Prozessführung vor Gerichten und Schiedsgerichten

Die erfolgreiche Führung von Zivilprozessen erfordert nicht nur genaue Rechtskenntnisse, sondern auch große Erfahrungen in streitigen Auseinandersetzungen vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Präzise Rechtskenntnisse sind eine selbstverständliche Grundlage rechtsanwaltlicher Tätigkeit. Die Überzeugungskraft der schriftlichen Darstellung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wir legen deshalb besonderen Wert auf knappe, prägnante und sprachlich verständliche Ausdrucksweise, ohne die Vollständigkeit der Darstellung zu gefährden.

Beste Rechtskenntnisse bleiben wirkungslos, wenn RechtsanwältInnen oder BerufsanwärterInnen vor Behörden und Gerichten unsicher auftreten. Unsere RechtsanwältInnen und BeufsanwärterInnen werden auf diese Herausforderung bewusst vorbereitet und sind in ihrem Auftreten besonders geschult.

Verständnis für die individuelle Situation unserer Klienten und Hilfsbereitschaft auch in schwierigen Situationen ist selbstverständlich, fachliche Weiterbildung für unsere Juristen Pflicht.